Unser Häs

Der Grundstoff ist ein Overall, auf dem Filtzblätzle in den Farben rot, grün, gelb, blau, orange und schwarz auf genäht sind. Im Durchnitt sind das ca. 1.800 Stück pro Häs. Ebenso gehören an ein Hänsele insgesamt 13 Glocken. Fünf davon auf dem Rücken, vier im Brustbereich und jeweils 2 pro Oberarm.

In der Hand hält das Hänsele den „Stecken“. Dieser Stecken, der eigentlich Hänselestecken heißt, ist ein gedrehter Rohrstock, der in den Farben blau, rot, gelb und grün bemalt ist. An jedem Hänselestecken hängt mindesten eine Saubloter. Bei Umzügen wird zusätzlich der sogenannte „Kopf“ getragen. Dies ist eine Haube mit Sehschlitzen und einem Latz, der ebenso wie das Häs mit farbigen Blätzle benäht ist. Den „Kopf“ ziert zusätzlich ein schwarzer Hahnenkamm.

Vor und nach den Umzügen tragen die Hänsele das sogenannte „Schiffle“. Damit alles abgerundet ist, werden einheitlich schwarze Schuhe, schwarze Handschuhe und ein schwarzer Rollkragenpullover getragen. Für die aktiven Hänsele gehört als Erkennungsmerkmal noch eine Hänseleplakette zum Häs.

Das Häs

Das Schiffle

Der Stecken